Zensur von RT DE durch YouTube: Journalist beklagt “Privatjustiz”

Veröffentlicht von

Zensur von RT DE durch YouTube: Journalist beklagt “Privatjustiz”

 

“Wolf Wetzel beklagt im Interview die Zunahme der Privatjustiz durch Konzerne im Westen. Zugleich sinke die Legitimation der westlichen politischen Systeme, was die Errungenschaften der bürgerlichen Demokratien bedrohe.

 

Der Journalist Wolf Wetzel hat im Interview mit RT DE erklärt, dass die Löschung der YouTube-Konten von RT DE eine Form von “Privatjustiz” darstelle. In normalen Demokratien seien Gerichte zuständig für eventuell strafbare Inhalte – etwa Beleidigungen und Mordaufrufe – auf Webseiten und anderen Online-Angeboten. Jedoch spiele das im vorliegenden Fall “gar keine Rolle”, denn es handle sich um eine “Privatjustiz”, was der “eigentliche Skandal” sei. Das sei problematisch in einem Raum der zwischenmenschlichen Kommunikation.

“Wenn irgendetwas an dem Eingestellten strafwürdig wäre, dann gibt es die Justiz. Oder man müsste uns zumindest sagen, dass es die Justiz nicht mehr gibt und die Firmen eine Privatjustiz haben. Das war übrigens früher, im Mittelalter, gang und gäbe.”

Die Herausbildung der Presse- und Meinungsfreiheit sei eine Errungenschaft der Bildung der bürgerlichen Demokratie gegen die Herrschaft der Feudalherren gewesen. In den letzten Jahrzehnten sei aber dieser Anspruch des Bürgertums, auch den eigenen politischen Feinden einen öffentlichen Raum zu lassen, “auf dem Müllhaufen der Geschichte gelandet.”

Das führte Wetzel auf die sinkende Legitimation westlicher bürgerlicher Demokratien zurück, vor allem in Corona-Zeiten.

An die Stelle der Rechtfertigung politischer Maßnahmen durch den Verweis auf Gott, wie das im Mittelalter der Fall gewesen sei, sei in modernen Gesellschaften der Verweis auf die Wissenschaft getreten.

Angesichts der mangelnden Erkenntnisse über das Coronavirus sowie die von ihm verursachte Pandemie sei es eigentlich essenziell, dass im öffentlichen Raum die Meinungen von verschiedenen Experten vertreten werden. Jeder Widerspruch müsse erlaubt werden. Es gebe keine einzige Antwort auf diese hochkomplexen Fragen.

“Deswegen sind diese Art von Sanktionen und Ausschluss aus der Diskussion und Denunziation als Verschwörungstheoretiker weniger ein Hinweis darauf, was die Leute wissen, als ein Hinweis darauf, was die Herrschenden nicht wissen und eigentlich genau wissen, dass sie das, was sie tun, nicht wissenschaftlich begründen können.”

Viele der mit Corona begründeten Maßnahmen hätten eigentlich nichts mit Corona zu tun. Wetzel würde seine Aussage gerne “vor jedem Strafgericht begründen”. (RT Deutsch vom 7 Oktober 2021)

Das ausgestrahlte Interview ist etwa sieben Minuten lang:

https://de.rt.com/inland/125340-zensur-von-rt-de-durch/?fbclid=IwAR0LxPcFQM2NhNx8SYGVPBjWpdO3Z8ZCPlTGwMkPZdH9YCCOCl–7HhSX2A

Quellen und Hinweise:

“Tote laden nicht nach!” -Lebende schon. TV-Interview mit Wolf Wetzel zum NSU-VS-Komplex aus dem Jahr 2017 gelöscht: https://wolfwetzel.de/index.php/2021/09/30/tote-laden-nicht-nach-tv-interview-mit-wolf-wetzel-zum-nsu-vs-komplex-aus-dem-jahr-2017-geloescht/

 

 

Aufrufe: 121

Ein Kommentar

  1. Eine Chronologie der Verkündigung der obersten Wahrheit und ihrer Medien

    1.) VATIKAN
    1.a) Konzile verfassen Dogmen ==> schriftliches Dokument an Klerus
    1.b) Papst verkündet unfehlbare Wahrheit ==> Bulle an Klerus; Kanzel an Gläubige

    2.) FÜRSTEN erlassen Dekrete ==> Ordonnanzen an Verwaltung; Herolde verlesen

    3.) GEWÄHLTE politische Repräsentanz erläßt Gesetze ==> Litfaß-Säulen, Presse, Radio und TV informieren

    4.) PRIVATE kaufen politische Repräsentanz und zensieren Presse, Radio, TV und elektronische Medien ==> Wahrheit aus allen Kanälen = alle Informationen minus die zensierten

    Von 1) über 2) und 3) zu 4) bzw. wieder zurück zu 1). Aber totaler.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.