Über Helden und Terroristen

Wenn in der Ukraine Soldaten und Zivilisten russische Aggressoren angreifen und töten, dann bekommen sie dafür Waffen und genauso viel Geld und Lob.
Wenn in den von Israel besetzten Gebieten Zivilisten gegen israelische Aggressoren kämpfen, dann … sind das Terroristen.

Das Whataboutism-Syndrom

Wer auf Widersprüche hinweist, gilt als Verräter. Es geht doch um die Opfer von Corona!, hieß es zwei Jahre lang. Jetzt geht es um die Opfer des Krieges. Wer auf dessen Ursachen hinweist, wird mit dem Vorwurf des Whataboutism konfrontiert.

Der lange (grüne) Marsch durch die Institutionen

Nun steht Annalena Baerbock wieder ganz nahe vor Moskau, also in der Ukraine und zeigt dabei so viel Mut, soviel diverse*** Eigenschaften, dass es einem ganz grün wird. Sie betritt, nicht einmal für die Grünen, Neuland. Sie tritt in die Fußtapfen eines Joschka Fischers, der als deutscher Außenminister 1999, ein “zweites Auschwitz” in der Bundesrepublik Jugoslawien verhindern wollte.

Wir verbreiten keine Lügen. Wir haben nur immer neue Wahrheiten

Übrigens gilt das auch für die Impfpflicht. Ganz lange haben wir sie als bösartige Unterstellung, als wahnhafte Aluhutfantasie bekämpft. Jetzt ist es unsere neue Wahrheit.
Übrigens gilt das auch für das Impfen von Kindern und Jugendlichen. Vor nicht allzulanger Zeit wollte der STIKO-Chef genau das nicht und wollte an der evidenz-basierten Wissenschaft festhalten. Jetzt nicht mehr.

Verschwörungstheorien – ein Entgiftungskurs in drei Gängen. Teil I

Das Wort „Verschwörungstheorie“ ist in seinem Gebrauch die Vernichtung seines eigentlichen Wortsinnes. Es transferiert etwas ins Reich weitschweifiger Phantasien und haltloser Spinnereien, was nichts weiter ist als eine notwendige Annäherung an Formen der Konspiration. Faktisch kontaminiert dieser umgedrehte Begriff den Untersuchenden und schützt das verdeckt Vorhandene durch ihre offizielle Leugnung.