Die deutsche Armee steht “mehr oder weniger blank“ da.

Veröffentlicht von

Die deutsche Armee steht “mehr oder weniger blank“ da

Am Tag 2 des russischen Einmarsches in die Ukraine, läßt die Bundeswehr die ahnungslosen Deutschen wissen, dass die deutsche Armee „mehr oder weniger blank“ dastehe.

 

 

Dieses militärische Geheimnis lüftete der Heeres-Inspekteur Alfons Mais mitten im Krieg. Was für ein Schock? Was für ein Timing!

Jedes Jahr werden über 40 Milliarden Euro in die Bundeswehr gesteckt und … sie verschwinden im Nichts!

Das habe man jetzt erst festgestellt. Aber für die Wahrheit ist es nie zu spät. Genauso schnell überwand man die Spach- und Fassungslosigkeit: Irgendjemand entdeckte 100 Milliarden Euro und alle jubelten über diesen überraschenden Fund.

Nun dauert es nicht mehr lange und man kann die Schmach ausmerzen.

Sage niemand, dass man mit 100 Milliarden Euro zusätzlich nicht die Chancen auf einen III. Weltkrieg erhöhen kann.

1914 waren es fünf Milliarden Reichsmark, die als Kriegskredit von allen Parteien gebilligt wurden.  Die Niederlage 1918 wurde ganz offensichtlich im aktuellen Kriegskredit berücksichtigt.

 

Wolf Wetzel               1.3.2022            6. Kriegstag

Quellen und Hinweise:

Winner takes it all: https://wolfwetzel.de/index.php/2022/02/21/winner-takes-it-all/

Die Russen kommen … jetzt doch nicht: https://wolfwetzel.de/index.php/2022/02/16/die-russen-kommen-jetzt-doch-nicht/

Apropos erster Krieg in Europa nach 1945:

Der Nato-Angriffs-Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien 1999: https://wolfwetzel.de/index.php/2018/07/04/der-nato-krieg-gegen-jugoslawien-1999/

 

 

 

 

 

Aufrufe: 185

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.