Die politische Klasse entblößt sich

Veröffentlicht von

Die politische Klasse entblößt sich

Vladimir Putin mit nacktem Oberkörper auf einem Pferd haben mittlerweile alle im Kopf. Es steht für Chauvinismus, Mantschismus und …. archaische Rituale.

 

Russia’s Prime Minister Vladimir Putin rides a horse in southern Siberia’s Tuva region August 3, 2009.

 

Davon sind der Westen, sein Publikum und seine Elit*en weit entfernt.

Man entblößt sich auf ganz andere Weise.

Wirtschaftsminister Habeck reist nach Katar, ein Oligarchenland XL: rassistisch, sexistisch, patriarchalisch, mörderisch … um dort bei den Menschenrechten die Luft rauszulassen, um … dafür (Flüssig-) Gas zu bekommen. Begleitet wurde er von einem Tross von Wirtschaftsbossen, die darauf warten, dass der grüne und sonst so moralisch –gedrückte Habeck die „Hindernisse“ aus dem Weg räumt, die der Vergasung der Menschenrechte im Weg steht. Denn die Scheichs sind ein bisschen verschnupft, weil man ihnen systematisch die Verletzung von Menschenrechte vorhält und ein (extrem) ausbeuterisches System. Dem Krieg sei Dank ist das Schnee von gestern:

„Es geht jetzt alles so schnell, wer weiß schon was noch alles passiert. Den Energiedeal mit den steinzeit-islamitischen Scheichs von Katar findet der grüne Bundeswirtschaftsminister nun „großartig“. Angesichts dieser Schwärmerei von Robert Habeck weiß man nicht so recht, wieviel Grossartigkeit man sich noch wünschen soll.“ (focus. de vom 20.23.2022)

Geradezu sinnbildlich macht dies der grüne Wirtschaftsminister Habeck vor, der für (Flüssig-)Gas alles tut: Klimapolitik, Menschenrechte, Emanzipation, und die letzten Reste einer ohnehin bereits bis zur Unkenntlichkeit pervertierten Friedenspolitik, werden verflüssigt. Ein Mann aus dem Thinktank-Gewerbe nannte dies frivol und geil das Kill my darling-Syndrom.

Der Mann aus dem Thinktank-Dschungelcamp weiß wovon er redet: Das ganze Gerede von Gleichberechtigung, Gendern und green-washing ist … nur Deko.

Wolf Wetzel      22.3.2022

 

Aufrufe: 325

Ein Kommentar

  1. Überraschung?
    Wer im System funktioniert, der kollaboriert!
    Das ist eine wahr Aussage, seit 10.000 +/- x Jahren, früher brachte man oft Ketten, wurden die Nutzmenschen wie anderes Vieh eingeschirrt….. – heute braucht man nur die Motivation, statt Ketten eine gründliche Hirnwäsche, schon von der Kindheit an, schon tut der Nutzmensch alles um einen maximalen Beitrag, für maximale Füllung seines Futtertrogs, zu erbringen.
    Menschen wie Habeck bekommen neben Kaufkraft, noch ihren öffentlichen Status- und Protz- und “Würde”kuchen, da sie als Platzhalter die Organisation der Massen vorspielen dürfen/müssen.

    Leider sind aber auch all die “klugen” Leute an den Universitäten, im Kulturbetrieb schlicht überall, wo man im oberen Drittel der Hierarchie verortet ist, nichts weiter als verwirrte, abgerichtete “milde” Psychopathen, die “harten” Psychopathen sitzen im “Olymp”, sie werden leider auch weiter vermodern, vielleicht führen sie darum ihren ewigen Kampf um Vorherrschaft unter den Schlimmsten?

    Es muss schön sein, einen tollen Job als talentierter Mensch, in einer destruktiven, mörderischen Welt ausüben zu können und das passende, humanistisch, pazifistische Weltbild so perfekt in sich zu spiegeln, dass man am Ende tatsächlich glaubt, man wäre nicht nur ein feiger Opportunist, der seine Chance sucht!
    !
    Wir sind, sobald wir zu denken anfangen, einsam, der soziale Mensch ist ein dysfunktionaler, sofern er die Gesellschaft als destruktive Vernichtungsmaschine durchschaut, die einzig dem Zweck perverser Gelüste von kranken Unmenschen dienlich zu sein hat und leider dabei keine neue Welt schaffen, sondern die alte völlig verwüsten wird.

    Wer anderes, optimistisch, positiv empfindet, dem gratuliere ich, das ist so in etwa, als würde man an einen gütigen Gott glauben. Leider bin ich da seit meiner Jugend zu blöd – ich schreib hier, da sie zumindest in Facetten, ab und an ausschreiben, was sie doch als Ganzes wohl auch nicht wahrhaben wollen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.