Wenn Kriegsverbrecher zusammenstehen, ihre starke Partnerschaft loben …

Veröffentlicht von

Wenn Kriegsverbrecher zusammenstehen, ihre Partnerschaft loben, um zusammen die Demokratie und Freiheit in der Ukraine zu verteidigen.

 

 

Das twitterte die grüne Außenministerin Annalena Baerbock am 4.3.2022 über ihr wunderbares Treffen mit dem türkischen Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu.

Am Rande des NATO-Treffens im März 2022: Volltreffer.

 

Manche werden jetzt den Zusammenhang nicht sofort erkennen: Die türkische Armee hält seit Monaten syrisches Territorium besetzt, führt einen Krieg gegen kurdische Selbstverwaltungsgebiete (Rojava).

Das ist, wenn das Völkerrecht in der Ukraine dasselbe ist wie in Syrien, ein Angriffskrieg, den man ganz schnell vergisst, wenn man mit einem Kriegsverbrecher zusammen Russland „ruinieren“ kann.

Es gibt nicht wenige, die das nicht wissen wollen und einige (auch Linke), die das (gerade und jetzt) für zu moralisch halten. Schließlich ginge es jetzt um die Verhinderung eines Atomkrieges. Damit soll gesagt werden, dass es jetzt etwas wichtiger gäbe, als das, was wir ansonsten für wichtig halten.

Ich weigere mich ausdrücklich, meine schmerzlichen Mitgefühle für Opfer eines Krieges auf jene zu konzentrieren, die mir Kriegsherren und – frauen als ‚legitime Opfer‘ anbieten. Ich finde es vielmehr widerlich, jenen zu folgen, die für die Millionen von Opfern kein Wort, kein Bild haben, wenn es ihren Kriegszielen dient.

Um mit meiner Wut in Europa zu bleiben. Kann sich irgendjemand daran erinnern, dass wir jeden Tag die Opfer des Bombenterrors der NATO zu sehen bekamen, die 70 Tage, siebzig Tage lang in der ehemaligen Bundesrepublik Jugoslawien der „Luftkampagne“ der NATO ausgesetzt waren? Haben wir sie in ihren Schutzräumen gesehen, in Kellern, in U-Bahnstationen? Haben wir damals Mütter und Kinder gesehen, die 70 Tage lang diesem Angriffskrieg ausgesetzt waren?

Wie unerträglich ist es, wenn man diese Tage im Jahr 1999 im Fernsehen miterlebt hatte, wenn man heute die Opfer zeigt, die man damals als „legitime Ziele“ ausgeblendet und zum Verschwinden gebracht hat.

 

Wolf Wetzel | 9.3.2022

Quellen und Hinweise:

Grüne Kanzlerkandidatin Annalena Bearbock – promotet by WEF plus Bonus: https://wolfwetzel.de/index.php/2021/06/28/sponsored-by-wef/

Winner takes it all: https://wolfwetzel.de/index.php/2022/02/21/winner-takes-it-all/

Die Russen kommen … jetzt doch nicht: https://wolfwetzel.de/index.php/2022/02/16/die-russen-kommen-jetzt-doch-nicht/

Regiment Asow: https://de.wikipedia.org/wiki/Regiment_Asow

Andrij Melnyk im Bundestag. Beifall für einen Nazi-Verehrer: https://www.rationalgalerie.de/home/andrij-melnyk-im-bundestag

Der Nato-Angriffs-Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien 1999: https://wolfwetzel.de/index.php/2018/07/04/der-nato-krieg-gegen-jugoslawien-1999/

Wer arbeitet die Kriegsverbrechen des Westens in der Ex-Bundesrepublik Jugoslawien auf? https://www.nachdenkseiten.de/?p=73174

“Russland ruinieren”, german-foreign-policy.com vom 1.3.2022: https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8856

Kiews internationale Legion, german-foreign-policy.com vom 2.3.2022: https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8857

 

 

 

Aufrufe: 383

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.