100 Tage Krieg in der Ukraine

Veröffentlicht von

100 Tage Krieg in der Ukraine

100 Milliarden Euro extra für die deutsche Bundeswehr,

die mit 50 Milliarden Euro jährlich nicht einsatzbereit gewesen sein soll

und jetzt aber

das verteidigen soll,

was eine satte Mehrheit im deutschen Bundestag weiter demontiert,

indem sie einer weiteren „Änderung“ des Grundgesetzes zugestimmt hat.

 

Die Idee

das zu zerschlagen,

was man angeblich verteidigen will,

hat schon in zwei Weltkriegen zuvor

nicht geklappt.

 

3. Juni 2022

Wolf Wetzel

 

 

Quellen und Hinweise:

„Wo die Regierung hinwill, hat FDP-Fraktionschef Christian Dürr am Freitag der Nachrichtenagentur dpa gesagt. Der heutige Tag markiere ‚eine Wende in der deutschen Verteidigungspolitik‘; so ein ‚Sondervermögen‘ habe es in der Bundesrepublik noch nie gegeben. ‚Die demokratische Mitte des Bundestags sendet heute ein wichtiges Signal an unsere Soldatinnen und Soldaten‘, freute sich Dürr. Jetzt müsse die ‚Chance‘ genutzt werden, um aus der Bundeswehr eine der modernsten Armeen der Welt zu machen. Geträumt hat die ‚demokratische Mitte‘ davon zweifellos schon lange.“ (jW vom 4.6.2022)

https://www.jungewelt.de/artikel/427736.einstieg-in-die-hochr%C3%BCstung-milit%C3%A4risch-industrieller-komplex.html

 

Aufrufe: 239

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.