Der Tunnelblick

Veröffentlicht von

Der Tunnelblick – und darüber hinaus.

Wir sind es gewohnt, die Tunnel, die unter Gaza existieren, als Kriegsgrund zu verstehen. Sie sind medial als Bauwerke der Aggression gezeichnet.

Wenn man Militäranlagen hat, dann sind das normale Verteidigungsanlagen. Die sind (zum Teil) über der Erde und wir finden das vollkommen in Ordnung.

Wenn man Bunker hat, von denen es in Israel sehr, sehr viel gibt, dann ist das auch ganz normal, sogar fürsorglich. Aber die Menschen in Gaza können sich weder das eine, noch das andere “leisten”, Zum einen fehlt es an Beton, das Israel als Besatzungsmacht nicht nach Gaza reinlässt. Zum anderen wären Militäranlagen ein einfaches Ziel für israelische Angriffe. Ganz im Gegensatz zu den Möglichkeiten, diese in Israel anzugreifen.

Auch wenn wir Tunnel für etwas unheimliches halten: Sie sind oft der einzige Schutz, um gegen die Besatzung zu überleben, um gegen die Besatzung zu kämpfen.

Man muss betonen und darauf bestehen, dass sich die Menschen in Gaza selbstverständlich Tunnel bauen können – es gibt keine Verpflichtung, schutzlos zu bleiben. Und es gibt keine Verpflichtung, sich wehrlos gegenüber Besatzern zu verhalten.

Wolf Wetzel 2. 12.2023

 

Visits: 121

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert