Rezept für den Dritten Weltkrieg ausgestellt

Veröffentlicht von

Rezept für den Dritten Weltkrieg ausgestellt

Zum dritten Mal in der Geschichte Deutschlands will und muss sich das bekannt friedliebende Deutschland vor den “Russen” schützen.

Wenn es geht, ganz früh, in der Ukraine zum Beispiel oder mit 5.000 deutschen Soldaten in Litauen.

Was lange als unkalkulierbare Eskalation  gewertet wurde, ist nun eine notwendige und total logische Verteidigungsmaßnahme. Wir kennen das ja, was “Verteidigungskriege” und “Selbstverteidigung” alles einschließen, wenn man nach vorne marschieren will. Bekanntlich hat man auch 1939 nur “zurückgeschossen”.

 

Nun beschloss die deutsche Bundesregierung, was vor einiger Zeit noch ein sicheres Merkmal für Eskalation war:

Die Waffen, die Deutschland an das Selenskyj-Regime liefert, dürfen auch russische Ziele treffen und vernichten.

 

Man bemüht sich dabei mit den dämlichsten Begründungen – und weiß ganz genau, dass diese Logik auch in eine Gegenspur hat: Wenn Waffen aus Deutschland gegen Russland eigesetzt werden, dann darf sich auch Russland mit Angriffen auf deutsche Kriegsziele verteidigen.

Das kann man mit und ohne Völkerrecht begründen – gerade so wie es passt.

Wolf Wetzel | 31.5.2024

Nachtrag

Facebook-Technologie-Löschprogramm

Ich hatte diesen Text auch auf Facebook gepostet. Aber dann hat Facebook den Beitrag gelöscht, weil er … blah, blah. Ich legte Widerspruch ein – rezeptfrei. Und dann kam diese Antwort:

Ja, was muss das für eine “Technologie” sein, die so für “Respekt” sorgt.

Quellen und Hinweise:

Wir müssen Gas geben … Wolf Wetzel, 2024: https://wolfwetzel.de/index.php/2024/04/25/wir-muessen-gas-geben/

Visits: 160

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert