Schluss mit dem Bla Bla Ba

Veröffentlicht von

 

Bla Bla Bla auf dem Klimagipfel in Glasgow 2021

 

 

Die Klimaktivistin Greta Thunberg bezeichnete den COP26-Klimagipfel in einer Rede am 5. November 2021 in Glasgow als „Greenwash-Festival des Globalen Nordens“.

Es sei keine Klimakonferenz, sondern “eine zweiwöchige Feier des “business as usual” und des “bla bla bla”, kritisierte sie.

 

COP26 sei ein Misserfolg.

Es sollte offensichtlich sein, dass wir eine Krise nicht mit denselben Methoden lösen können, die uns überhaupt erst in die Krise gebracht haben“,

äußerte Thunberg vor Tausenden Demonstranten, die sich der von Fridays for Future organisierten Demonstration angeschlossen hatten.

Die Führer tun nicht nichts, sie schaffen aktiv Schlupflöcher und gestalten die Rahmenbedingungen so, dass sie selbst davon profitieren“,

kritisierte sie den Klimagipfel weiter. Laut Thunberg ginge die Ursache des Klimagipfels bis auf den Kolonialismus zurück.

Dort versammelten sich zahlreiche Staats- und Regierungschefs aus aller Welt in Glasgow zum Klimagipfel COP26. Ziel des Gipfeltreffens soll sein, freiwillige, nicht bindende Vereinbarungen zur Bekämpfung des Klimawandels auszuhandeln. Genau das hat man dann auch gemacht.

Ihre Rede findet man hier:

https://www.facebook.com/rtde/videos/583096846235392/?__so__=permalink&__rv__=related_videos

Ihr Beitrag ist kurz, überhaupt nicht ausufernd, sondern ein fantastisches Beispiel dafür, wie man Zusammenhänge erklären kann, wie man den Dingen, mit ganz wenigen Worten, auf den Grund gehen kann.

Wenn das auch alle Volljährigen täten, oder (noch einmal) versuchen würden, dann würde der Kampf gegen das Bla Bla Bla so richtig an Fahrt aufnehmen:

#IhrLasstUnsKeineWahl

Wolf Wetzel   | 10. November 2021

Aufrufe: 111

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.