Der Krieg und die Anarchist*innen in der Ukraine

AnarchistInnen wie alle Linke auf der Welt befinden sich in einer politischen Defensive.
Gerade deshalb ist der Beitrag erfreulich, denn er beschreibt die vielen politischen Gräben und Widersprüche: AnarchistInnen im profaschistischen Asow-Bataillon … AnarchistInnen auf Seiten der „Ukraine“, gegen das noch schlimmere „Russland“ …

Blinde Passagiere – Blinde Öffentlichkeit? Eine Buchbesprechung zu Karl Heinz Roth’s neuem Buch

Zentrale Faktoren der Gesundheitspolitik prägten den Verlauf der Pandemie national wie international: Das „weitgehend renditeorientierte Gesundheitssystem  der USA“, dazu die „weit fortgeschrittene Abhängigkeit der WHO von freiwilligen Geldgebern und projektorientierten Großstiftungen“, die „Majorisierung der nationalen Pandemiepläne durch die Pharmaindustrie“ …

Der erste Angriffskrieg in Europa …

Der erste Angriffskrieg in Europa … fand nicht in der Ukraine 2022 statt. Wenn hier Meinungs- und Pressefreiheit herrscht, dann beteiligen sich folglich alle öffentlich-rechtlichen und privaten Medienanstalten an der Verbreitung dieser Lüge. Dann sind sie gar nicht Opfer des Krieges, der Desinformationskampagnen, sondern aktiver, freiwilliger Teil dieses Krieges.