Berlinale 2024 lädt SPD-Grüne-FDP-CDU und AfD-Politiker*innen aus

Veröffentlicht von

Berlinale 2024 lädt SPD-Grüne-FDP-CDU und AfD-Politiker*innen aus

„Gerade auch angesichts der Enthüllungen, die es in den vergangenen Wochen zu explizit antidemokratischen Positionen und einzelnen Politiker*innen (…) gab, ist es für uns – als Berlinale und als Team – wichtig, unmissverständlich Stellung zu beziehen für eine offene Demokratie“, heißt es in der Erklärung, die im Namen der Leitung um Mariëtte Rissenbeek und Carlo Chatrian verschickt wurde.

Die Berlinale stehe für eine weltoffene, pluralistische, offene und friedliche Gesellschaft. Wer aber die „Kriegstüchtigkeit“ Deutschlands fordert, wer die die Ankündigungen eines Genozids für verhältnismäßig und völkerrechtskonform hält, wer Waffenlieferungen in Kriegs- und Krisengebiete bewilligt und forciert, wer Kritiker dieser Regierungsentscheidungen als „Lumpenpazifisten“ denunziert und beruflich sanktioniert, der ist auf der Berlinale nicht willkommen.

„Durch den aktuellen Diskurs wurde noch einmal ganz deutlich, wie sehr das Engagement für eine freie, tolerante Gesellschaft und gegen Rechtsextremismus zur DNA der Berlinale gehört”, teilte die Festivalleitung weiter mit.

Eine offizielle Bestätigung wird es nie geben. Einen DNA-Test erst recht nicht.

Wolf Wetzel | 9.2.2024

 

Visits: 178

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert