Der Weltfrauentag – nun auch schwer bewaffnet

Veröffentlicht von

Der Weltfrauentag – nun auch schwer bewaffnet

 

Am Weltfrauentag 2019 kämpft die Bundeswehr an der Seite der Frauen – für Gleichberechtigung.

 

Das macht sie genau so

  • wie sie in Jugoslawien ein „zweites Auschwitz“ (Außenminister Joschka Fischer, 1999) verhindert hat
  • wie sie seit Jahren „am Hindukusch (Afghanistan) Deutschland verteidigt („Verteidigungs“minister Struck, 2002) und ganz nebenbei Brunnen baut und Frauen befreit.

Fast wäre es untergangen: Die Nato, also erst recht die Bundeswehr sind die „wahre Friedensbewegung“ („Verteidigungs“minister Wörner, 1983), und das seit einer gefühlten Ewigkeit.

Was für ein Hohn – nicht nur für Frauen.

Wolf Wetzel

Krieg ist Frieden. Über Bagdad, Srebrenica, Genua, Kabul nach …, Unrast Verlag 2002

  1. März 2019

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.