Eine nachtragende Osterbotschaft

Veröffentlicht von

Eine nachtragende Osterbotschaft

 

 

Man muss nicht alles mittragen.

Es ist aller höchste Zeit, ihnen nicht dabei zu helfen, unser Leben zu zerstören.

Wir sollten aufhören, das Leid zu zelebrieren, anstatt für das Glück zu kämpfen.

Es geht nicht darum, uns aufzuopfern, sondern  nicht länger Opfer zu sein.

Es geht – mehr denn je – darum ,

alles dafür zu tun, dass niemand ans Kreuz genagelt wird.

Dann gibt es auch keine Judas-Geschichtserzählungen mehr.

 

Wolf Wetzel

30. März 2024

 

Visits: 85

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert