Das hat der Feminismus nicht gewollt …

Veröffentlicht von

Das hat der Feminismus nicht gewollt …

Ich hatte noch die Reaktion von Alice Schwarzer, die EMMA-Herausgeberin im Kopf, als sie sich über die „feministische Außenpolitik“ einer Annalena Baerbock ausließ und sinngemäß sagte, dass das der Feminismus nicht verdient habe.

Nun haben „Die schönen Rosen“ wieder etwas geschrieben. Die Dornen an diesen Rosen tuen gut.

Der Titel dieses Beitrages ist ganz bescheiden:

Geschichten vom Ende des Patriarchats, Teil 2

 

„Was all diese Männer, so verschieden sie auch waren, mit dem Radiomoderator gemein hatten: Sie waren allesamt Softies, Antihelden, auf Linie gebürstete Kastrate. Das hatte der Feminismus nicht gewollt, jedenfalls ihrer nicht. Was war denn gegen edle Ritter zu sagen, die sich schützend vor bedrohte Frauen stellen? – Nichts! Sie ließ das Radio laufen, stellte fest, dass es noch mehr von seiner Sorte gab. Scheint ein Auswahlkriterium zu sein. Aber das störte sie nicht mehr. Sie fühlte, dass dieses System vorbei war. Es war nur noch eine Frage der Zeit.“

 

https://dieschoenenrosen.blog/2023/03/10/geschichten-vom-ende-des-patriarchats-teil-2/

 

Teil 1 – Der Eigentümer: https://dieschoenenrosen.blog/2022/04/25/geschichten-vom-ende-des-patriarchats-teil-1/

 

Visits: 277

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert