18.1.2010 – Hessenkrimi II (aktualisiert)

Wenn Wirtschafts- und Regierungskriminalität ein Regelwerk bilden ist das O.K. Vorwort Wenn Milliardenbeträge illegal ins Ausland verschoben, ›Kriegskassen‹ angelegt werden, um Wahlen zu kaufen, Öffentlichkeit zu generieren, Regierungen zu belohnen, große Wirtschaftsaufträge über Bestechungen zu

Hesse(n)nachrichten

22.1.2010 – Elemente der Abschreckung »Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat nach seinen Äußerungen über arbeitsunwillige Hartz-IV-Empfänger eine Bombendrohung erhalten. Regierungssprecher Dirk Metz bestätigte am Freitag, dass eine Bombenattrappe an die Staatskanzlei in Wiesbaden

Der Hessenkrimi – Teil I

Am 3.11.2008 haben vier SPD-Abweichler eine rot-grüne Koalition – mit Duldung der LINKEN – in Hessen zu Fall gebracht. Wer steckt hinter den “vier Musketieren”?
Was ist von dem Last-Minute-Gewissen zu halten?
Was wie eine (Gewissens-)Not ausehen soll, wurde lange eingefädelt und gut geplant.

Das rechte Gewissen der SPD

Nachdem alle anderen Versuche gescheitert waren, mussten vier SPD-Abgeordnete am 3.11.2008 ihr Gewissen schnell entdecken, um die bescheidenen Reformvorhaben einer Ypsilanti-Regierung in Hessen zu Fall zu bringen. Aufrufe: 84