Buchvorstellung: Tödliche Schüsse

Am 2.11.2007 jährte sich ein Ereignis, das als Novum in die Geschichte sozialer Bewegungen eingehen sollte: Im Verlauf einer Nachtaktion am Frankfurter Flughafen, an der sich ca. 400 StartbahngegnerInnen beteiligten, wurden tödliche Schüsse auf Polizeibeamte

Ausbaugegner des Frankfurter Flughafens eingeknickt

Die SPD-geführte Stadt Kelsterbach gehört zu den Ausbau-Gegnern des Frankfurter Flughafens. Sie ist an den vielen Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss, der eine weitere Landebahn durch den Kelsterbacher Wald für rechtens erklärt, beteiligt.

Doch der neue OB-Kandidat der SPD zeigt auch (an), wie man Protest in klingende Mütze verwandeln kann – nicht gerade neu, wenn man die Geschichte der Startbahnbewegung vor Augen hat…und die anvisierte rot-grüne Landesregierung in Hessen…

Gefährderansprache

Am Mittwoch, den 17. September um 19.30 Uhr findet im im Großen Saal des DGB-Haus Wilhelm-Leuschner-Str. 69, in Frankfurt am Main unter dem Motto Alle unter Verdacht! Auf dem Weg in den Überwachungsstaat? eine Veranstaltung