1984 – plus 33

Einleitung Der Multimilliardär Trump wurde in den USA zum Präsidenten gewählt, der sich als Anti-Establishment präsentiert und dem Volk die Macht zurückgeben will. Er zeigt Terminator-Qualitäten und läßt das Volk wissen, dass er auf der

Sie müssen die SPD nicht wählen – sie können sie auch kaufen.

                                                                  Stundenweise. Populismus ist ein Schlager, ein Schlagwort, das man fast jeden Tag hört. Populismus sagen die einen, betreiben die anderen. Populismus ist schlimm, eine Krankheit, eine Epidemie, die sich rasend schnell ausbreitet. Man müsse

Strafverfolgung à la carte

Strafverfolgung à la carte Am 26. Oktober 2016 veranlaßte der CDU-Innensenator Frank Henkel eine Großrazzia. Allein in Berlin ging es um dreizehn „Objekte“. Keine Frage: In der Bundeshauptstadt konzentriert sich viel kriminelles Potential. Man denke

„Institution M.“ – ein Agent, der nicht aus der Kälte kam

Seit dem 26. September 2016 steht Werner Maus in Bochum vor Gericht.
Sein Berufsbild ist verspielt unscharf: Die einen nennen ihn „Privatdetektiv“, die anderen einen „Undercover-Agenten“ oder „Selfmade-Agenten“. Mit semi-staatlichen Weihen statten ihn Bundesnachrichtendienst/BND und ‚Verfassungsschutz’ aus: Dort bekam er den Namen „Institution M.“ (SZ vom 5.4.2016).
Der Vorwurf lautet: Steuerbetrug. Ein notwendige Lapalie, wenn man das Feld hinter dem Steuerbetrug ausleuchtet:

Geheimdienste vor Gericht

Geheimdienste vor Gericht Eine Veranstaltung in Berlin am 21. und 22. Oktober 2016 in Berlin an der Humboldt-Universität und im Maxim Gorki Theater Was? Das „Forum Geheimdienste und Demokratie“ und ein Geheimdiensttribunal stellen die Frage