Fussball WM in Katar – Tag X minus 1 – Mit Tribünengespräche

Veröffentlicht von

Fussball WM in Katar – Tag X minus 1 – Mit Tribünengespräche

Es ist fast alles gesagt.

Ach eines hatte ich vergessen:

Die WM in Katar ist nicht

auf Sand gebaut.

Ihr Fundament besteht aus über

6.500 toten (Gast-)Arbeitern

Tag X minus 1

Tribünengespräche (Preview):

Nachdem der „Kaiser“ 2013 „keinen einzigen Sklaven“ in Katar gesehen hatte ….
ging er zu Freund Hoeness:

„Uli, sog amal, wos is so a Sklaven, wie schaut der aus ?“-

„Du Franzl, geh’ ma ins Kino, da kommt a Film, immer wieder holens den raus, danach weisst Bescheid“.

Als der Franz den Film gesehen hatte, fuhr er nach Katar und fand dort niemanden, der mit nacktem Oberkörper mit Ketten rasselte und Spartacus hiess.
Da ward er wirklich beruhigt.

Jo mei, so wirds gewese sei.

Gestern hab i erfahre, dass sich de Karl-Heinz Rummenigge in Katar zwo Uhre hat schenke lasse. Des kan net Spartukus gewesn sein. De Zoll hat sie zusamme uf 90.000 Euro geschätzt. Auf jede Fal hat er danach für die Verlegung auf en Winte zugestimmt. En Zsammehang kan i net erkenne.

Mer müsset an de Geschicht weiterschreibe … alles zusamme. Ubedingt.

Aufrufe: 61

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.