Materialermüdung

Veröffentlicht von

Materialermüdung

Phase I

Was für ein fantastisches Wort, das über sich hinausragt! Man kann die Bedeutung physisch und vor allem psychisch spüren – gerade in diesen Noch-Corona-und Fast-Weltkriegszeiten. Man ist müde, und eben nicht nur das eigene Material. Man will nichts mehr davon wissen, man hat genug davon. Man kann die Spannungsrisse hören, die mit der Materialermüdung einhergehen.

Mit diesem Namen hat Dietrich Brüggemann seinen Roman betitelt. Bei der Buchvorstellung im Westendverlag am 21. Oktober 2022 sind mir drei Dinge aufgefallen:

Materialermüdung – Phase I

Aufrufe: 75

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.