Die Zeitenwende begann bereits im März 2020 mit dem politischen und gesellschaftlichen Ausnahmezustand, der zum Dauerzustand zu werden droht . Thomas Moser

Veröffentlicht von

Die Zeitenwende begann bereits im März 2020 mit dem politischen und gesellschaftlichen Ausnahmezustand, der zum Dauerzustand zu werden droht …

Thomas Moser hat im Magazin “Overton” einen sehr guten Text geschrieben, wofür ich ihm danken möchte. Er hat die Corona-Politik ab 2020 und die Kriegspolitik ab 2022 in ihrer Systematik zusammengedacht. Das ist ganz zentral und sehr gesund.

Denn nach wie vor hält sich die Behauptung, bei der CoronaPolitik ging es doch um den Schutz der Schwächsten. Was zu Beginn der Corona-Maßnahmen noch mit Angst und Unwissenheit erklärt werden kann, ist mittlerweile Selbstschutz. Dieses Argument ist in jeder Hinsicht „verbrannt“:

Wie wurden die Alten in Heimen geschützt? Wie wurden jene gestärkt, die als „HeldInnen“ gefeiert wurden? Wie hat sich deren Situation verändert/verbessert? Und was haben Ausnahmegesetze für eine nicht-medizinische Funktion, wenn selbst der Sachverständigenrat festhält, das es keine valide Datenlage (vorsätzlich veruracht) gäbe, um massive Einschränkungen zu rechtfertigen.

Und genau dies, was sich durch die Corona-Politik durchzieht, wiederholt sich im Ukraine-Krieg. Es geht nicht ein Minute um die Schwächsten in diesem Krieg… und vor dem Krieg:

Corona, Krieg und der Weg in eine andere Republik

 

 

Aufrufe: 219

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.