Denkmal – Von Kinder- und Hausmärchen bis zum NSU-Trio-Märchen

Veröffentlicht von

Denkmal – Von Kinder- und Hausmärchen bis zum NSU-Trio-Märchen

Das Denkmal für die Brüder Grimm steht im Hanau.

Die Brüder Grimm sind unter anderem durch die Sammlung von Märchen („Kinder- und Hausmärchen“) bekannt geworden.

Möglicherweise wäre auch das Märchen vom „NSU-Trio“ und das vom „ahnungslosen Verfassungsschutz“ dabei gewesen – wenn sie das noch hätten miterleben müssen.

Das Denkmal für die Brüder Grimm ist auch ein Ort geworden, wo der rassistischen Morde gedacht wird. Unter anderem an das Massaker, das sich am 19. Februar 2019 in Hanau ereignet hatte, dem neun Menschen zum Opfer fielen, die für den Mörder nicht deutsch genug waren.

An dem Gerüst hinter dem Denkmal hängt ein Transparent, das lückenlose Aufklärung fordert – also eine gehörige Portion Misstrauen gegenüber Märchen an den Tag legt.

Wolf Wetzel

19.4.2020

Der Mordanschlag in Hanau am 19. Februar 2020 und das Trauerspiel an Verlogenheit

 

Aufrufe: 1374