Staatsterrorismus als Kern der westlichen Wertegemeinschaft

Veröffentlicht von

Aufrufe: 261

Staatsterrorismus als Kern der westlichen Wertegemeinschaft

 

 

Wenn staatliche Liquidationen, irgendwo auf der Welt, legitim sind, weil man dem Ermordeten Verbrechen vorwirft,

Wenn man Privatjustiz als „Akt der Selbstverteidigung“ ausgibt

Wenn die „westliche Wertegemeinschaft“ einhellig schweigt, indem sie auf „allen Seiten“ zur “Zurückhaltung“ aufruft,

dann hat sich 1939 Nazi-Deutschland „verteidigt“, als es Polen mit der Begründung überfallen hatte, man werde ab 9.45 Uhr „zurückschießen“,

dann

um nicht noch mehr Vergangenheiten zu bemühen,

gibt es ganz viele Staaten

und noch mehr Gründe ,

US-Generäle zu „töten“,

 

 

genau mit der Begründung,

mit der auf Anordnung des US-Präsidenten Trump

der iranische General Qassim Soleimani

im Irak ermordet wurde

 

Wolf Wetzel

5.1.2020

 

Die “legitimen” Gründe sind wahrscheinlich zahlreicher als die Zahl von US-Generälen.

 

Zum Beispiel der Ort der Hinrichtung im Irak:

Vom Krieg gegen den Irak bis zur NATO im permanenten Kriegszustand

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.