Pia Klemp, Kapitänin

Staatsverbrechen und „Solidaritäts-Verbrechen“

Veröffentlicht von

Staatsverbrechen und „Solidaritäts-Verbrechen“

Pia Klemp erzählt als Kapitänin der „Juventa10“ in vier Minten über Seenotrettung, über Flucht als Folge mörderischer Lebensbedingungen, über das Sterben im Mittelmeer, über Staatsverbrechen, die darin gipfeln, jene zu verfolgen, die dem nicht tatlos zusehen.

Vier Minuten (3:10 – 7:10), die reichen:

Über die Große Koalition derer, die den Kreislauf aus Krieg, Ausbeutung, Flucht und Rassismus versorgen:

Erschießen oder Ertrinken

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.